Design Thinking

„Lasst uns erstmal das Problem verstehen, bevor wir schon in Lösungen denken! “

Mein tägliches Credo in der Zusammenarbeit

Design Thinking ist das Trendthema in der digitalen Produktentwicklung. Und auch zu recht! Durch den Einsatz von Design Thinking Methoden schaffen wir in kurzer Zeit wirkliche Fortschritte, wachsen als Team zusammen und lernen, dass intensive Arbeit nicht automatisch Stress und externen Druck bedeutet. Ein klar strukturierter Prozess mit wissenschaftlich fundierten Methoden hilft dabei, wirklich kreativ zu werden und gemeinsam Neues zu erschaffen. So wachsen nicht nur Produkte einen Schritt weiter, auch die Teams lernen eine neue Art der Zusammenarbeit und neue Methoden für ihr tägliches Arbeiten kennen.

Design Thinking bezeichnet eine Vielzahl an Methoden, die zur Definition und zur Lösung von Nutzerproblemen eingesetzt werden. Design Thinkers wechseln ihre Perspektive und verstehen das Problem aus der Sicht der Nutzer. Aus dieser Perspektive werden Lösungen entwickelt, die wirklich Wert stiften und so erfolgreich sein können. So schafft Design Thinking praxisnahe, anwenderorientierte Lösungen, die immer an der Schnittstelle zwischen Nutzerproblem, Technologie und dem Unternehmen selbst entstehen. Durch eine stetige Rückkopplung und Feedback von den Nutzern, dem Einsatz von Prototyping-Methoden und einer iterativen Vorgehensweise entsteht ein agiler und strukturierter Prozess, der genug Raum für Inspiration, Interaktion und Kreativität lässt. 

Design Thinking baut auf Freiheit innerhalb fester Strukturen

Design Thinking Methoden

Design Thinking Methoden können für ganz unterschiedliche Themen eingesetzt werden: Vom Design Sprint als energiegeladener 3-5 Tage Workshop, um innovative Produkte zu entwickeln bis hin zum Einsatz einer einzelnen Methode in einem Workshop, um das Team auf die Aufgabe einzustimmen, die Konzentration zu verbessern oder Kreativität zu fördern. Design Thinking ist so vielfältig wie unsere digitale Arbeitswelt heutzutage und ist daher meiner Meinung nach das perfekte Set an Methoden, um sowohl Ergebnisse als auch Arbeitsprozesse langfristig und nachhaltig zu verbessern.

Einsatzbereiche von Design Thinking

  • Design Sprints
  • Digitale Produktentwicklung
  • Prototyping
  • Innovationstraining
  • Kreativitätstraining
  • Workshops
  • Teambuilding
  • …..

Vorteile von Design Thinking

  • schnelle erste Ergebnisse
  • motivierte Teilnehmer
  • getestete Ergebnisse
  • praxisnaher Prozess
  • stressfreie, intensive Zusammenarbeit
  • individuelle Methoden
  • flexibel anpassbar an Thema und Team

Interesse?